Online Marketing mit deal UP aus Bissendorf.

5 Tipps für mehr Traffic auf der Website in 2018

Je mehr Nutzer deine Seite oder deinen Blog besuchen, desto höher ist die Reichweite und damit auch der Verdienst, den du erzielst. Folgende fünf Tipps erhöhen den Traffic auf deiner Webseite und erleichtern die Messung der Webseitenbesucher. 

1. Traffic generieren kostenlos – Die sozialen Medien nutzen

Social Media ist ein wichtiges Tool, um die Reichweite eines Blogs zu erhöhen. Über Facebook, Twitter und Co. erreichst du viele Menschen und kannst deine Zielgruppe dank verschiedenen Messwerkzeuge genau bestimmen. Wer regelmäßig auf diesen Seiten aktiv ist, an Diskussionen teilnimmt und interessanten Content bereitstellt, wird schnell eine Erhöhung der Reichweite feststellen. 

2. Listen und Aufzählungen einbauen

Aufzählungen, Listen und Tipps geben einem Text Struktur und machen es den Lesern leichter, schnell an die gewünschten Informationen zu kommen. Deshalb lohnt es sich, jeden Beitrag mit Listen, Stichpunkten oder Grafiken zu versehen. Die optische Gliederung hat außerdem den Vorteil, dass viele Informationen in wenige Worte gepackt werden können.

3. Erzeuge mehr Traffic, indem du mit emotionalen Überschriften arbeitest

Damit potentielle Leser überhaupt auf den Link klicken, muss die Überschrift ansprechend sein. Denn: Nur rund 80 Prozent aller Texte im Netz werden überhaupt gelesen. Am öftesten werden Artikel und Seiten angeklickt, die den Webnutzer emotional abholen. 

Deshalb sollte eine Überschrift das Interesse der Leser wecken, ihn auf emotionaler Ebene ansprechen und das Thema des Artikels bereits grob umreißen. Lange Überschriften mit vielen Fachbegriffen gilt es dagegen zu vermeiden. Sie schrecken die Besucher deiner Webseite ab, die sich stattdessen an anderer Stelle einen zugänglicheren Artikel zum Thema durchlesen. Verschiedene Tools wie der „Emotional Value Analyzer“ ermitteln die Klickwahrscheinlichkeit einer Überschrift und erleichtern die Optimierung einer Webseite.

4. Trends machen statt folgen, um Traffic zu generieren

Wer zuerst über alle Trends berichtet oder sogar selbst einen Trend startet, generiert automatisch mehr Traffic. Einige Tools wie zum Beispiel „Google Trends“ helfen dabei, aktuelle Trends zu finden und diese optimal an die eigene Zielgruppe anzupassen. Entsprechende Tools suchen nach der Eingabe der gewünschten Keywords nach Trends in allen Sparten und Branchen oder zeigen die aktuellen Trends in Form von verschiedenen Themenbereichen an. 

Das funktioniert, indem das Internet nach News und Meldungen durchsucht wird. Gibt es zum gewählten Thema neue oder besonders interessante Informationen, zeigt das Tool diese an. Die Suchergebnisse können dann genutzt werden, um eigene Beiträge zu erstellen. Werden die Blogposts dann noch mit passenden Grafiken und Statistiken versehen, besteht ein echter Mehrwert für den Leser und die Klicks steigen in kurzer Zeit an.

5. Meta Tags optimieren, um besseren Traffic zu generieren

Meta Tags helfen dabei, verlinkte Artikel zu optimieren. Die zusätzlichen Schlagwörter heben Überschriften hervor, stellen Grafiken in den Vordergrund und machen deine Inhalte insgesamt ansprechender. Auch für diesen Tipp gibt es ein passendes Werkzeug: Den „Debugger“ von Facebook. Damit oder mit dem „All in One SEO“-Tool kannst du viele Prozesse automatisieren und so nicht nur den Traffic erhöhen, sondern auch Zeit sparen. 

Mit diesen fünf Tipps erhöhst du deine Reichweite und sorgst für mehr Besucher auf deiner Webseite oder deinem Blog. Daneben gibt es noch einige andere Möglichkeiten, ganz einfach mehr Traffic zu generieren – etwa, indem du längere Inhalte erstellst und diese regelmäßiger auf Facebook und Co. teilst oder die Ladezeiten deiner Seite verkürzt.

Copyright 2018 - deal-up.de - Sitemap - deal UP aus Bissendorf